Am 04.03.2011 um 17:46 wurde die FFW Heilsbronn zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B14 alarmiert.

Ausgerückt waren 34 Kameraden

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde sofort mit der Rettung der betroffenen Personen begonnen. Leider konnte eine Person nur noch geborgen werden. Durch die Wucht des Frontalzusammenstoßes waren die Fahrzeuge derartig deformiert, das die Rettung der zweiten Person ca. 1 Stunde in Anspruch nahm.

 
Danach wurden die ausglaufen Betriebststoffe von der FFW Heilsbronn gebunden.

Nach abgeschlossenen Aufräumarbeiten konnten die Kameraden nach 4 Stunden Einsatzdauer einrücken.

 

 zurück zur Einsatzliste