Überschwemmung nach Unwetter in Bruckberg am 02. Juni 2016

In den Abendstunden dieses Donnerstags zog im Bereich der Gemeinde Weihenzell erneut ein Unwetter mit stärksten Regenfällen auf. Dadurch kam es zu schweren Überflutungen in diesem Bereich, wodurch auch massiv Wasser in Richtung Bruckberg floss.

Gegen 20 Uhr wurden wir dann zur Unterstützung nach Bruckberg zum Feuerwehrhaus alarmiert, da sich schon diverse Feuerwehren in den Schadensorten in der Nachbarschaft im Einsatz befanden. Ebenfalls waren ein Teil der Feuerwehr Bruckberg und Dietenhofen sowie Ortsteilwehren am Bereitstellungsraum.

Kurz nach unserem Eintreffen erreichte das Wasser Bruckberg, wodurch die Staatsstraße, drei Anwesen sowie die Fußgängerunterführung überflutet wurden. Das Bruckberger Gerätehaus war ebenfalls stark gefährdet.

Folgende Maßnahmen wurden dann in Zusammenarbeit aller Feuerwehren in eingeteilten Abschnitten durchgeführt:

Die Staatsstraße wurde gesperrt. Nach dem Eintreffen von Sandsäcken wurde dann eine Sandsackmauer auf der Staatsstraße am Ortseingang errichtet, um das auf der Straße fließende Wasser in den Wiesengrund zu leiten. Aus den betroffenen Objekten wurden die Bewohner in Sicherheit gebracht. Unter Einsatz mehrerer Tauch- und Fahrzeugpumpen wurde der Außenbereich der betroffenen Objekte ausgepumpt. Mit einsetzender Dunkelheit wurde der Arbeitsbereich noch ausgeleuchtet. Ebenfalls wurde die Fußgängerunterführung gelenzt. Das Befüllen von weiteren Sandsäcken im Bauhof wurde durchgeführt.

Nach ca. drei Stunden war das Wasser entfernt und es wurden auch keine weiteren Regenfälle erwartet, so dass die eingesetzten Geräte zurück genommen wurden und die Straßensperrung aufgehoben wurde. Nach einer kurzen Abschlussbesprechung im trocken gebliebenen Gerätehaus fuhren wir zum Standort zurück.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Heilsbronn mit LF16/12, TLF 16/25, LF 10/6, MZF

FF Bruckberg, Dietenhofen

Bericht und Fotos: Feuerwehr Heilsbronn

 

  • IMG_1915
  • IMG_1916
  • IMG_1918
  • IMG_1919
  • IMG_1920
  • IMG_1921
  • IMG_1922

 

zurück zur Einsatzliste