Feuer in Industriefriteuse

Am 01.12.2015 wurden wir mittags alarmiert, eine Brandmeldeanlage in einem Industriebetrieb in Heilsbronn hatte ausgelöst. Bei Eintreffen der Drehleiter und des ersten Löschfahrzeuges bot sich folgende Lage: Aus dem Gebäude quoll bereits dichter dunkler Rauch, eine Indutriefriteuse war in Brand geraten. Aufgrund dieser Lage und der größe des Gebäudes wurde umgehend über die Leitstelle die Alarmstufe erhöht und weitere Feuerwehren aus Weiterndorf, Weissenbronn, Neuendettelsau und Petersaurach alarmiert. Sofort rückte einer von zwei Trupps der Feuerwehr Heilsbronn unter schwerem Atemschutz zur Erkundung und Brandbekämpfung ins Gebäude vor, es stellte sich heraus das die Industriefriteuse bereits in Vollbrand stand. Da nicht klar war, ob und wieviel heisses Fett sich in der Friteuse befand wurde die Brandbekämpfung mittels CoLöschern vorgenommen. Glücklicherweise konnte das Feuer relativ schnell unter Kontrolle gebracht werden und somit ein Ausbreiten des Brandes auf das restliche Gebäude verhindert werden. Im Anschluss mussten mehrere Etagen des Gebäudes entraucht und das Brandgut ins Freie verbracht werden, hierbei unterstützten uns die Nachalarmierten Feuerwehren. Nun stellte sich heraus, das zwei Personen vermisst werden. Sofort wurden Atemschutztrupps ins noch verauchte Gebäude geschickt um nach diesen zu suchen, hierbei unterstützte uns die Feuerwehr Neuendettelsau mit drei Trupps. Es stellte sich zum Glück heraus das sich die vermissten Personen in einem anderen Gebäudeteil aufhielten.

Der Einsatz war für die Feuerwehr Heilsbronn gegen 16 Uhr beendet.

Ein herzlicher Dank für die Unterstützung geht an unsere Nachbarwehren aus Neuendettelsau und Petersaurach.

 

Eingesetzte Kräfte:

FF Heilsbronn mit LF16/12, TLF 16/25, DLK 18/12, MZF

FF Weiterndorf, Weißenbronn, Neuendettelsau, Petersaurach

KBI, KBM, UG-ÖEL, Rettungsdienst, BRK Bereitschaft Heilsbronn, Polizei

Bericht und Fotos: Feuerwehr Heilsbronn

 

  • DSC00740
  • DSC00748
  • DSC00749
  • DSC00751
  • DSC00760
  • DSC00773
  • DSC00774
  • DSC00805

 

zurück zur Einsatzliste