Gemeinsame Brandübung der Feuerwehren Weissenbronn und Heilsbronn

Am Samstag den 04.04.2015 fand in einem leer stehenden Wohnhaus in Weissenbronn eine Brandübung der Feuerwehren Weissenbronn und Heilsbronn statt.

Für diese Übung lag der Schwerpunkt auf einen gemeldeten Zimmerbrand mit Personen in Gefahr. Die Übungsmäßig anrückenden Feuerwehrkräfte wurden wie folgt eingesetzt: Die Feuerwehr Weissenbronn mit ihrem Löschfahrzeug stellten als ersteintreffende die Wasserversorgung über eine lange Schlauchstrecke vom örtlichen Löschteich sicher, des weiteren sicherten sie den Verkehr an der Einsatzstelle ab. Zeitgleich rüsteten sich zwei Trupps mit schwerem Atemschutz aus um für einen Löschangriff bereit zu stehen. Die eintreffenden Kräfte aus Heilsbronn brachten ihre zwei Löschfahrzeuge und die Drehleiter in Stellung, von einem Löschfahrzeug wurde der Löschaufbau zur Brandbekämpfung im Inneren des Gebäudes gestellt und zeitgleich rüsteten sich zwei Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung aus. Von der Drehleiter wurde die Personenrettung aus dem zweiten Obergeschoss erfolgreich durchgeführt, im weiteren Einsatzverlauf blieb die Drehleiter als zweiter Rettungsweg in Bereitschaft. Durch das zweite Löschfahrzeug der Feuerwehr Heilsbronn wurde eine Riegelstellung zu den angrenzenden Nachbargebäuden mittels Wasserwerfer aufgebaut. Für die Atemschutzgeräteträger stellte sich die Lage im Innern wie folgt dar: im völlig verrauchtem Erdgeschoss stand ein Sofa im Vollbrand und wurde von einem Trupp abgelöscht, zeitgleich wurden zwei Trupps losgeschickt um eine vermisste Person im ersten Obergeschoss zu suchen, diese konnte innerhalb kürzester Zeit gefunden und in Sicherheit gebracht werden. Bei weiteren Erkundungen wurde im hinten angrenzenden Stall ein weiterer Brandherd festgestellt, sofort wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Laut Eigentümer befanden sich auch noch drei Gasflaschen im Inneren des Gebäudes, diese wurden innerhalb kürzester Zeit aufgefunden, gekühlt und ins freie verbracht. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurden mehrere Lüftungsöffnungen geschaffen und das Gebäude mittels Überdrucklüfter entraucht. Im Anschluss wurde der Übungsverlauf besprochen und vom örtlichen Kreisbrandmeister Bernd Wimmer gelobt, die Zusammenarbeit der beiden Wehren verlief reibungslos und es konnten wertvolle Erkenntnisse für zukünftige Einsätze gewonnen werden. Zum Abschluss des Übungstages erhielten alle Teilnehmer eine Brotzeit von der Feuerwehr Weissenbronn.

 

Ein herzlicher Dank geht an alle Helfer die diese Übung ermöglichten.

 

  • IMG_0522
  • IMG_0525
  • IMG_0526
  • IMG_0528
  • IMG_0531
  • IMG_0533
  • IMG_0535
  • IMG_0539
  • IMG_0542
  • IMG_0543
  • IMG_0546
  • IMG_0549
  • IMG_0552
  • IMG_0553
  • IMG_0558
  • IMG_0559
  • IMG_0560
  • IMG_0562
  • IMG_0563
  • IMG_0568
  • IMG_0569
  • IMG_0572
  • IMG_0576
  • IMG_0577
  • IMG_0590
  • IMG_0592
  • IMG_0594
  • IMG_0603
  • IMG_0606
  • IMG_0609
  • IMG_0611
  • IMG_0612
  • IMG_0614